Autor

2011 habe ich mein erstes Buch veröffentlicht. Mein Anliegen ist es, psychologische Erkenntnisse, wie auch therapeutische Erfahrungen, einem breiten Publikum lebendig und spannend nahe zu bringen. Folgende Themenbereiche habe ich dabei im Fokus: Führung und Werte, Psychische Erkrankungen und menschliche Schicksale.

Mama-Trauma: Warum Männer sich nicht von Frauen führen lassen

In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft sind Frauen, trotz ihrer nachweislich besseren Führungsqualitäten, noch immer deutlich unterrepräsentiert. Werner Dopfer weiß, wovon er spricht. Seit vielen Jahren ist er als Coach für namhafte Unternehmen tätig. Dort beobachtet er mit dem geschulten Auge des Psychologen, was Männer - verdeckt und meist unbewusst - alles tun, damit sie auf der Führungsebene unter sicht bleiben. Wenigstens hier, wo doch in vielen anderen Bereichen Frauen mittlerweile den Ton angeben. Da sich Frauen ihrer Stärken zu wenig bewusst sind und oftmals nicht wissen, wie speziell sie Männer führen müssen, können die »Platzhirsche« erfolgreich ihr Revier verteidigen.

»Höchste Zeit, dass sich das ändert!« fordert Werner Dopfer und beschreibt, wie es gelingen kann.

Buch, 224 Seiten
Verlag: Droemer-Knaur
Erscheinungsdatum: 1. September 2016
ISBN: 978-3-426214008-8
Preis: 16,99 EUR

Bei Amazon.de kaufen

Amazon.de

Kindle Edition bei Amazon.de kaufen

Amazon Kindle

SEELENSCHERBEN | Wenn die Normalität zerbricht

Seelenscherben erzählt unfassbare Geschichten, die zeigen, wie schmal der Grat ist, auf dem wir uns bewegen. Ein falscher Schritt, eine kleine Laune des Schicksals, und unsere Psyche gerät ins Wanken.

Werner Dopfer erlaubt einen faszinierenden Blick in das Sprechzimmer eines Psychotherapeuten. Er verbindet ­ungeahnte Einblicke in das Seelenleben seiner Patienten mit spannenden Erkenntnissen aus der Welt der psychischen Erkrankungen.

Buch, 233 Seiten
Verlag: DROEMER, München
Erscheinungsdatum: November 2014
ISBN: 978-3-426-30064-0

Bei Amazon.de kaufen

Amazon Kindle

Kindle Edition bei Amazon.de kaufen

Amazon Kindle

MUT, MORAL, MENSCHLICHKEIT | Führung ohne Selbstbetrug

Wozu führen die Insignien der Macht? Sind Selbstüberschätzung und Überforderung im Management zum Normalzustand geworden? Gehört das Burnout-Syndrom genauso zum Alltag der Führungskraft, wie eine hochpreisige Limousine oder das unablässig vibrierende Smartphone? Da mächtige Menschen in bedeutenden Funktionen oftmals von Jasagern umgeben sind, kann es für sie recht schwierig werden, nicht von der eigenen Wichtigkeit berauscht zu sein.

Welche innere Haltung, welche Einstellung und vor allem: Wie viel Mut ist erforderlich, um all dem zu widerstehen? Wie ist eine Führung zu erreichen, die realistisch, sensitiv und psychologisch klug, auf unsere veränderte Welt blickt? Eine Führung ohne Selbstbetrug? Die dafür notwendigen und entscheidenden Überlegungen verdeutlicht der Autor tiefgründig, erfrischend provokant und gleichermaßen treffsicher. Ein erhellender Wegweiser, der nicht nur lösungsorientierte Ansätze liefert, um erfolgreiche und nachhaltige Führung mit Moral und Menschlichkeit zu erreichen, sondern auch aufzeigt, wie einem drohenden Burnout zu entkommen ist.

Buch, 159 Seiten
Change it! books®, München
Erscheinungsdatum: September 2011
ISBN: 978-3-00-035341-3

Bei Amazon.de kaufen

Amazon

Kindle Edition bei Amazon.de kaufen

Amazon Kindle